Schlitteln am Hörnli

Tatsächlich: W I N T E R  !!  (so nennt man dies, wenn die Pausenaufsicht anspruchsvoll wird...)

Um sich gegenseitig in legalem Rahmen Schnee in den Kragen zu schieben, verabschiedeten sich die Klassen 1A und 2A vorzeitig ins Wochenende und wanderten mit Schlitten und Bob aufs Hörnli.

  • Wetter: perfekt
  • Schlittelpiste: für Könner ideal
  • Lunch:
    • wenn vom Mami: ausgewogen und sinnvoll
    • sonst: lecker und ungesund
  • Lehrer: ausnahmsweise geniessbar

Neujahr 2016

tl_files/Bilder 2016/JanFeb/Jahr2016.PNGWir wünschen allen ein glückliches neues Jahr - und unseren Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche Fortsetzung des Schuljahres.

Das erste Semester ist schon bald zu Ende, unsere Erstklässer werden nächstens ihr erstes Sekundarschulzeugnis erhalten. Für die Zweit- und Drittklässler wird es nicht das erste, aber ein wichtiges sein: Berufswahl und Lehrstellensuche ist das Hauptthema. Wir drücken euch den Daumen!

Ob der Schnee noch kommt? (Die Pausenaufsicht würde natürlich ein definitives Ausbleiben durchaus begrüssen, wagt dies aber nicht öffentlich zu sagen...)  Hoffentlich zieht der Winter noch ein, unser Wintersportlager in der Melchsee-Frutt wird jedenfalls in Weiss stattfinden!

 

Schulsilvesterparty 2015

Ach, wären die Jungs und Mädels doch immer so gut drauf  -  diese Begeisterung, diese Freude, dieses Mitmachen...
Na gut, es wäre ein bisschen viel verlangt solche Emotionen im normalen Schulbetrieb zu erwarten, doch man gewinnt doch eine Ahnung, was alles so möglich wäre. (leiser Seufzer)

Jeder Rappen zählt

tl_files/Bilder 2015/Winter/jederRappen2.jpgAuch wenn kaum ein Jugendlicher zugibt, etwas aus der Zeitung über Weltpolitik erfahren zu haben - es gibt Themen, denen kaum einer entfliehen kann. Die Flüchtlingsproblematik wurde auch zum Diskussionsgegenstand im Schülerparlament und es folgte der Entschluss, bei der Aktion "Jeder Rappen zählt" mitzumachen.

Die Schüler stellten gebrannte Mandeln her, füllten sie sauber ab und gingen in kleinen Gruppen im zugewiesenen Bereich von Haus zu Haus. Die Mandeln hätten gemundet, hörte man, obwohl die Qualitätskontrolle nur heimlich bei der Produktion stattfand...

Es resultierte ein Betrag von 1419.- Franken, der noch vor den Weihnachtsferien überwiesen wurde. Wir freuen uns, etwas zu dieser Aktion beigetragen zu haben.  [Bericht im "Tösstaler" finden Sie hier.]